Tipps und Tricks für den Kauf von deinem Brautkleid zwischen Spitze, Tüll und Tränen

Tipps und Tricks Brautkleid München
Tipps und Tricks Brautkleid München

Der Kauf von deinem Brautkleid in München ist für viele ein einmaliges Ereignis mit sehr großer Bedeutung. Dementsprechend möchtet ihr natürlich alles auf jeden Fall richtig machen. In all dem Stress zwischen Vorbereitungen und großen Emotionen ist es nicht einfach einen klaren Kopf zu bewahren. Deshalb bekommt ihr heute exklusiv von https://amazing-brautmoden.de alle Tipps und Tricks verraten, die ich auch meinen Bräuten bei einem Termin „einfach mal schauen“ mitteile,  den ihr bei uns buchen könnt. Natürlich kann ich euch die vielen schönen Brautkleider und die einzelnen Stilrichtungen nur auf unserer Homepage zeigen, weshalb sich ein Termin bei uns trotzdem auf alle Fälle lohnt. Den Termin könnt ihr hier buchen.

Wann ist der beste Zeitpunkt sich um einen Termin zur Brautkleid Anprobe in München zu kümmern?

 

Der beste Zeitpunkt sich nach einem Brautkleid umzusehen ist definitiv der Herbst. Warum? Dies ist der Zeitpunkt wo ihr zwischen zwei Kollektionen und dementsprechend vielen Brautkleidern wählen könnt. Normalerweise werden die neuen Kollektionen bei Brautkleidern im September/Oktober ausgeliefert. So haben wir bei https://amazing-brautmoden.de gerade bereits fast alle Kleider der Brautmoden-Kollektion 2020 in unserem Atelier. Die Kollektion 2019 ist jedoch auch noch topaktuell und deshalb auch noch bis März 2020 zu haben und nachzubestellen.

Wie lange vorher muss ich einen Termin zur Brautkleidanprobe buchen?

 

Das ist von Geschäft zu Geschäft sehr unterschiedlich und hängt stark von der jeweiligen Marke ab. Es gibt Lieferanten, die über 6 Monate für die Lieferung benötigen. Wenn man dann noch davon ausgeht, dass annähernd jedes Brautkleid noch abgeändert werden muss, wenn es wirklich sitzen soll, dann solltet Ihr euch ein Jahr vorher bereits langsam auf die Suche machen. Unsere Lieferanten benötigen 1 ½ Wochen bis max. 4 Monate. Bei uns von https://amazing-brautmoden.de könnt ihr also euer Brautkleid auch noch etwas später finden und habt es trotzdem rechtzeitig, ohne in Stress zu geraten.

Wie finde ich das richtige Geschäft für Brautmode in München?

 

Als Erstes solltet ihr euch fragen auf was ihr Wert legt.

Wollt Ihr euer Brautkleid selbst aussuchen? Sollen eure Freundinnen mit aussuchen dürfen? Oder wollt ihr euch ausschließlich darauf verlassen was die Fachverkäuferin euch vorschlägt?

Wollt Ihr sehr viel Auswahl und dafür den entsprechenden Trubel in Kauf nehmen oder wollt ihr lieber einen kleineren Brautkleid-Laden, der zwar weniger Auswahl bietet, dafür aber die entsprechende Privatsphäre bietet.

Wenn ihr euch diese Fragen beantwortet habt, lest euch am Besten die Rezensionen zu den jeweiligen Geschäften im Internet durch. Dadurch können bereits viele eurer Fragen beantwortet werden.

Wenn Ihr schon einen bestimmten Hersteller gut findet, könnt ihr entweder beim Hersteller selbst oder auf den Websites der Geschäfte nachschauen ob euer Lieblingsdesigner dort geführt wird.

Zum Schluss ist auch wichtig, mit welchen Schneidereien zusammengearbeitet wird. Hier könnt ihr euch gerne bei dem Geschäft eurer Wahl erkundigen und euch auch hier auf den entsprechenden Websites die Rezensionen für die Schneidereien durchlesen. Das schönste Brautkleid nützt euch leider nichts, wenn es nicht richtig angepasst wird.

 

Ist es richtig, dass viele Bräute ein völlig anderes Brautkleid kaufen, als sie vorgehabt haben?

 

Ja, das stimmt tatsächlich. Aus dem einfachen Grund, weil die meisten von euch sich noch nie oder sehr selten in einem so tollen außergewöhnlichen Brautkleid gesehen haben. Viele greifen daher zuerst einmal zur „sichersten Variante“ einer A-Linie meist in einer schlichten Version.

Ihr solltet aber den Mut haben etwas Neues auszuprobieren und ich hoffe, eure Fachverkäuferin unterstützt euch darin. Denkt daran, es ist ein außergewöhnlicher Tag!

Ich schlage all meinen Bräuten immer auch Brautkleider vor, die ich mir gut an ihnen vorstellen kann und ermutige jeden, zumindest ein Brautkleid in dieser anderen Stilrichtung auszuprobieren. Wenn es nicht den Vorstellungen entspricht, kann man einen dicken Haken dahinter machen und sicher sagen, dass dieser Kleiderstil nicht in Frage kommt. Das festigt auch die Vorstellung nach dem Wunschkleid. Aber manchmal gibt es eben auch die magischen Momente, in denen sich die Braut dann plötzlich völlig anders orientiert 😊wichtig ist, dass Ihr euch in eurem Brautkleid wiederfindet und authentisch seid. Das geht nur, wenn man sich völlig wohl fühlt.

 

Ist es richtig, dass man beim richtigen Brautkleid weinen muss?

 

Ganz klar nein, das ist ein Klischee, das durch die einschlägigen Fernsehsendungen entstanden ist. Manche Bräute sind sehr analytisch, andere so im Stress und andere wiederum dermaßen von den Eindrücken eines Brautladens überwältigt, dass hier nicht eine Träne vergossen wird und trotzdem das richtige Brautkleid gefunden wurde. Also keine Bange: die Emotionen kommen schon noch, spätestens bei der Hochzeit. Ihr solltet nicht zweifeln, wenn ihr das Brautkleid supertoll findet aber nicht weinen müsst. Das ist völlig normal und überhaupt kein Einzelfall 😉(das Gleiche gilt übrigens auch für eure Begleitungen).

So, ich hoffe ich konnte ein bisschen Klarheit in unsere Traumwelt bringen, in der wir arbeiten. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr gern beim Brautmodengeschäft eurer Wahl anrufen. Selbstverständlich stehen euch auch wir von https://amazing-brautmoden.de bei allen Fragen rund um euer Brautkleid – und manchmal auch noch darüber hinaus – gern zur Verfügung.

Eure

Silvi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + zehn =

Scroll to Top