Brautkleider Prinzessin

Bridal Fashion – die neuesten Trends für Brautkleider in 2022

Was für ein verrücktes Jahr liegt hinter uns. Es wurde geheiratet aber klein und einfach und genauso waren auch die Brautkleider im vergangenen Jahr. Viele von euch haben die Hochzeit aber verschoben und fragen sich jetzt, wie werden die Brautkleider im nächsten Jahr aussehen

 

Trend 1: Der Minimalismus für Brautkleider bleibt.

 

 

Ihr hSchlichte Brautkleiderabt sie lieben gelernt. Diese Brautkleider, die daherkommen wie ein leichtes Sommerkleid. Oben zarte Spitze manchmal sogar in Baumwolle. Dünne Träger, wenig Glitzer dafür umso mehr Natürlichkeit und ein weich fließender Chiffonrock. Das sind die Brautkleider die wirklich jedem stehen. Schöne A-Linien mit betonter Taille und so superleicht, dass sich keiner Gedanken machen muss ob man in diesem Kleid feiern und tanzen kann.

Es wäre auch zu schade gewesen, wenn diese schönen Kleider nach Corona nicht mehr geliebt würden. Deshalb bleiben sie, für diejenigen unter euch, die mit sehr engen oder sehr opulenten Kleidern nichts anfangen können. Die Braut sein wollen ohne sich zu sehr verändern zu müssen.

 

Trend 2: Die Prinzessinnen-Brautkleider sind zurück.

 

Brautkleider PrinzessinUnd zwar mit Wumms! Viele wollen nun eine große Feier und das Brautkleid muss dazu passen. Erlaubt ist, was gefällt, Hauptsache es ist ein wirklich großer Rock. Dabei sind die 3D-Blüten und (NEU) -Blätter noch genauso gefragt, wie Glitzertüll in allen Varianten. Spitze im Oberteil ist nicht mehr so oft vertreten, dafür kommen total cleane Oberteile oder auch geometrische Muster aus Perlchen, Steinchen und Pailletten ins Spiel. Volants sind wieder mega-in egal in welcher Form und Größe. Fakt ist, auch hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wieviel Prinzessin ihr sein wollt bestimmt ihr. Selbstverständlich sind auch die Accessoires dazu einfach königlich.

 

Trend 3: Sehr sexy in fit’n flare oder Mermaid-Brautkleider

 

Brautkleider Fit n FlairZwar sind viele enge Brautkleider eher schlicht und nicht mehr über und über mit Spitze verziert, dafür sind sie aber auch besonders sexy. Häufig wird dazu Kreppstoff verwendet. Oft wird hier mit raffinierten Stoffdurchbrüchen gearbeitet, egal ob im Oberteil oder im Rock. Ziel ist es die Brautkleider sehr, sehr aufregend zu gestalten ohne dass man zu viel preisgibt.

 

Trend 4: Vintage Brautkleider im Glamourstil

 

Brautkleider BohoBoho- und Vintagebrautkleider sind immer noch hoch im Kurs. Kein Wunder, sie sehen immer natürlich aus und passen hervorragend zu freien Trauungen. Neu ist, das man auch hier jetzt manchmal Pailletten oder auch mal einen Glitzertüllrock findet. Man könnte fast sagen auch diese Art von Kleidern hat ein bisschen an Opulenz zugelegt.

Abschließend kann man sagen: Man merkt, dass der Wunsch da ist eine Feier wieder in vollen Zügen zu genießen. Auch merkt man, dass die Designer ein Jahr Zeit hatten, sich auf diese Kollektion vorzubereiten. Es sind fast an allen Kleider viele liebevolle Details vorhanden. Auch die Wandelbarkeit der Kleider hat zugenommen. Man findet oft Überröcke, Capes, abknöpfbare Ärmel oder ähnliches. Wir haben sogar ein Kleid gefunden, dass im Dunkeln leuchtet wie ein Sternenhimmel. Selbstredend, dass ihr dieses Kleid ab Herbst bei uns bewundern könnt

 

Unser Fazit

Wir haben uns sehr, sehr, sehr in diese neuen Kollektionen verliebt. Auch wir sind nach einem Jahr Standesamtkleider ein bisschen ausgehungert. Die ersten neuen Brautkleider sind bereits da. Der Rest kommt im laufe des Oktober 2021. Wir werden euch auf unserem Instagram-Account @amazing_brautmoden natürlich auf dem Laufenden halten.

Euer Team von Amazing Brautmoden München

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top